Meters Music Meters OV-1 Kopfhörer


Neu

Meters Music Meters OV-1 Kopfhörer

Auf Lager
innerhalb 2 Tagen lieferbar

339,00
Preis inkl. MwSt.


Meters Music Meters OV-1 Kopfhörer, Farbe: Schwarz

Man könnte den Meters OV-1 als circumauralen, faltbaren Reisekopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung, Kabelmikrofon und Anzeigeinstrumenten beschreiben. Das wäre zwar richtig, trifft es aber nicht. Denn der OV-1 ist ein Gegenentwurf zu den Vollplastikkopfhörern großer Konzerne mit bekanntem Namen - und allzu oft enttäuschender Klangqualität. Mit ihm lässt sich Musik auch unterwegs so erleben, wie es professionelle Musiker bevorzugen. Und dabei auch noch stylisch aussehen.

Die analogen VU-Meter an den Außenseiten der Treiber sind kein reines Gimmick, sondern voll funktionsfähig. Sie finden sich in dieser Form auch in den berühmten Bassgitarrenverstärkern von Ashdown Engineering, der Mutterfirma von Meters Music. Wenn sich der Zeiger in den roten Bereich bewegt, dann erreicht man einen Pegel, der auf Dauer zu Hörschäden führen kann. Das Kopfband des OV-1 sowie die ohrumschließen Polster sind aus hautfreundlichem Proteinleder gefertigt, das weniger empfindlich gegenüber Hautschweiß und Sonneneinstrahlung ist. Die Halterung der Ohrmuscheln ist aus Vollmetall gefertigt und entsprechend stabil.

Durch die Verwendung von Metall im Inneren des Kopfbandes kann der Anpressdruck der Ohrpolster durch einfaches Aufbiegen reduziert werden. Das Anschlusskabel sitzt fest in der Buchse, so dass es nicht durch sein Eigengewicht herausgezogen wird. Im OV-1 befindet sich ein fest verbauter Akku, der 18 Stunden im Dauerbetrieb hält und bei durchschnittlichem Gebrauch rund 10 Jahre verwendbar ist. Bei vollständiger Leerung des Akkus ist der Kopfhörer selbstverständlich weiterhin verwendbar, dann allerdings ohne Geräuschunterdrückung und Beleuchtung des VU-Meter. Das Aufladen erfolgt mit USB-Kabel; eine kleine Leuchtdiode zeigt an, wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist.

Mit einem kleinen Schiebeschalter an der linken Ohrmuschel lassen sich die drei verschiedenen Wiedergabe-Modi des OV-1 auswählen. Der Benutzer hat hier die Wahl zwischen dem normalem Betrieb, einer mit 82 % hochgradig effizienten Geräuschunterdrückung oder dem Equalizer-Modus, der ein extra Bassfundament aktiviert. Der Schalter ist so angebracht, dass er während des Tragens nicht versehentlich betätigt werden kann.

Im Lieferumfang des OV-1 sind ein USB-Ladekabel, ein Anschlusskabel mit integriertem Mikrofon zur Verwendung mit Android-Mobiltelefonen und ein Anschlusskabel ohne Mikrofon zur Verwendung mit Musikspielern, Soundkarten und klassischen HiFi-Anlagen enthalten. Ein Adapter für große Klinke-Anschlüsse und eine Transporttasche mit Reißverschluss liegen ebenfalls bei. Klanglich ambitionierte Musikhörer sollten sich mit dem Kabel ohne zwischengeschaltetem Mikrofon beschäftigen. Der OV-1 ist ein Produkt, neben dem viele Kopfhörer sogenannter Kultmarken ein ganz klein wenig lächerlich wirken.

Technische Daten

Typ: geschlossen, dynamisch, geräuschreduzierend

Treiber: 40 mm Kalotte, integriertes Mikrofon zur Geräuschunterdrückung

Belastbarkeit: 1000 mW Impedanz: 32 Ohm bei 1 kHz

Empfindlichkeit: 94 dB / mW

Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz

Lieferumfang: 2 Kopfhörerkabel: 1,2 m (je eins mit und ohne Mikrofon) Stecker: 3,5 mm vergoldet, mit Adapter auf 6,3 mm Klinke und USB-Kabel zum Aufladen: 0,65 m

Gewicht: 380 g

Hintergrund

Wow! Wie schon zu Beginn des Tests angetönt, herrscht auch beim Klang tatsächlich Showtime! Absolut bombastisch, wie hier ein Sinfonieorchester erklingt. Nicht nur die Räumlichkeit fasziniert, der Schmelz der Streicher, die warme, edle Brillanz der Blechbläser und natürlich die abgrundtiefen Kontrabässe ergeben ein Erlebnis der besonderen Art.

Die grossen Kesselpauken scheinen die Zwerchfelle des Hörers zu massieren, und man glaubt die Sub-Frequenzen mit dem ganzen Körper aufzunehmen. Bei einem Streichquartett verdimensioniert der Hörer allerdings ein Cello zu einem Kontrabass und eine Bratsche zu einem Cello. Ja, so tönen Mozarts Streichquartette mal ganz anders! Und dann erst die Chorwerke. Gerade die Soprane erscheinen mit geradezu himmlischer Schönheit, die Tenöre und Bässe haben echt Brust.

- Hans Jürg Baum, www.avguide.ch, 2. Oktober 2017

=> Lesen Sie meine Referenzen

=> Vorführbereit bei KLANG-STARK HiFi

=> Thulinn ist die Marke von KLANG-STARK

=> Besuchen Sie den KLANG-STARK HiFi Berater

Am besten, Sie vereinbaren so schnell wie möglich einen Hörtermin:

=> Info zu Email, Telefon und Anfahrt

Auch diese Kategorien durchsuchen: Kopfhörer, Categories